Rückbau der ehemaligen KONSUM-Verkaufsstelle und Platzgestaltung in Jerichow

09.08.2017

 

Förderung der Maßnahme nach der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung der regionalen Entwicklung in der Förderperiode 2014 bis 2020 im Gebiet des Landes Sachsen-Anhalt (RELE 2014-2020)

 

Die Einheitsgemeinde Stadt Jerichow beabsichtigt das Gebäude der ehemaligen KONSUM Verkaufsstelle abzureißen und die entstehende Fläche neu zu gestalten.

 

Durch die Städtebausanierung im ländlichen Bereich konnten in der Stadt Jerichow, OT Jerichow die größten städtebaulichen Schwachstellen beseitigt werden. Aber es muss auch festgestellt werden, dass dieses Programm nicht ausreichte um alle bestehenden städtebaulichen Missstände zu beseitigen.

 

Die ehemalige KONSUM-Kaufhalle wurde noch bis zum Jahr 2014 als Getränkemarkt genutzt, aber das angrenzende Gebäude Karl-Liebknecht-Straße 19 steht schon seit 30 Jahren leer.

 

Die Sanierung und Erhaltung der Gebäude ist aus wirtschaftlicher und städtebaulicher Sicht nicht gegeben. Des Weiteren kann mit dem Rückbau dieser Gebäude der bestehende Parkplatz im Bereich der Ortsdurchfahrt der B 107 neu gestaltet werden.

 

Durch den Rückbau der leerstenden Gebäude wird die Ortslage der Stadt Jerichow im Bereich der Ortsdurchfahrt aufgewertet und gleichzeitig kann der entstehende Freiraum zur Neugestaltung des bestehenden Parkplatzes genutzt werden.

 

Ermöglicht wurde die Maßnahme durch eine Förderung des Landes Sachsen-Anhalt sowie durch Mittel aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER).